USR-F | Probenfiltersystem mit Ultraschallreinigung

Features und typische Anwendungen
Beschreibung
Technische Daten
Downloads

Langzeitstabiles Probenfiltersystem mit Ultraschallbeschallung für Prozess-Wasseranalysatoren wie TOC, Leitfähigkeit, pH, gel. O2 – USR-F

Typische Anwendungen

  • Langzeitstabile Probenfiltrierung für Online-Wasseranalysatoren
  • Probenahme für Analysatoren wie TOC, Leitfähigkeit, pH, gel. O2, Trübung, etc.
  • Prozesswasser mit hohem Korrosionspotential und Verschmutzungsgrad
  • Definierte und konstante Filterung

Hauptmerkmale

  • Automatische Ultraschallreinigung des Filtereinsatzes
  • Filtereinsätze in Cross-Flow-Anordnung mit Porenweiten von 1 µm bis 200 µm erhältlich
  • Erhöhte Verfügbarkeit des Analysensystems
  • Filterwartung wird minimiert

Beschreibung

Bei der Online-Wasseranalytik werden häufig sehr hohe Anforderungen an die Probenfiltrierung gestellt. Neben einer möglichst hohen Verfügbarkeit des Analysensystems bei möglichst wenig Wartungsaufwand soll auch eine definierte, konstante Filtrierung gewährleistet werden.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, verwendet das Probenfiltersystem von LFE einen Filtereinsatz in Cross-Flow-Anordnung. Dieser wird in einstellbaren, regelmäßigen Intervallen und definierter Zeit mit Ultraschallenergie beschallt. Der Ultraschallgeber erzeugt in dem als Koppelmedium fungierenden Prozesswasser Kavitationsbläschen. Durch die millionenfachen Implosionen dieser Mikrobläschen entsteht die bekannte hohe Reinigungswirkung dieses Verfahrens.

Die vom Filtereinsatz losgelösten Partikel werden kontinuierlich mit dem Hauptprobenstrom vom Filtereinsatz weg befördert. Das Filtrat kann vom angeschlossenen Analysengerät über den gereinigten Filtereinsatz kontinuierlich entnommen werden – mit deutlich geringerem Wartungsaufwand und langer Standzeit.

Der Probenfilter von LFE besteht aus dem korrosionsbeständigen Probentopf mit Ultraschallgeber sowie aus einer Steuereinheit mit zeitgesteuertem Ultraschallgenerator. Die Steuereinheit ist in einem spritzwassergeschützten Gehäuse (IP65) zur Wandmontage untergebracht.

 

Features

  • Filtereinsatz in Cross-Flow-Anordnung
  • Ultraschall-Beschallung des Filtereinsatzes - zeitgesteuert über internen Timer oder ferngesteuert über Digitaleingänge
  • Diverse Filtereinsätze mit Porenweiten von 1 µm bis 200 µm erhältlich
  • Konstante Filterbedingungen
  • Hohe Korrosionsbeständigkeit durch Probentopf aus PVDF und Schwingermembrane aus Hastelloy®
  • Betriebssicher und wartungsarm

Korrosionsbeständiges Probenfiltersystem mit Filtereinsatz & diversen Porenweiten in Cross-Flow-Anordnung – USR-F

Technische Daten

Technische Änderungen vorbehalten

Ultraschallmodul - Probenfilter
Gehäuse Ultraschallmodul/ Filterkopfanordnung:
zur Wandmontage; Edelstahlgehäuse mit Hastelloy®-Schwingermembrane
Filterkopfanordnung: PVDF; austauschbares Filtermaterial (verschiedene Porenweiten (1 - 200 µm) und Werkstoffe erhältlich)
Abmessungen siehe Maßbild unten
Gewicht 1,5 kg
Schutzklasse IP65
Verbindungsleitung Verbindungsleitung zw. Steuereinheit und Ultraschallmodul: ca. 3 m
Probendurchfluss ungefilterter Hauptstrom: ca. 50 - 500 l/h
Filtrat: ca. 100 - 3000 ml/h
Effektive Filterfläche ca. 12 cm²
Max. Druck 1 barg
Umgebungstemperatur +10°C - +35°C
Ultraschallgenerator - Steuereinheit
Gehäuse Kunststoffgehäuse mit Sichtfenster; zur Wandmontage
Abmessungen siehe Maßbild unten
Gewicht 6 kg
Schutzklasse IP65
Leistungsaufnahme 190-240 VAC / 50-60 Hz / 80 VA max. (andere Netzspannungen auf Anfrage)
Beschallungsfrequenz ca. 35 kHz
Beschallungsdauer interner Timer: Beschallungs- & Pausendauer einstellbar
Fernsteuerung: über Digitaleingänge
Umgebungstemperatur +10°C - +35°C

 

Abmessungen

Ultraschall-Filtersystem - Abmessungen 

Ultraschall-Filtersystem - Abmessungen 

Downloads  DE

USR-F | Probenfiltersystem mit Ultraschallreinigung

Broschüre

      pdf LFE Produkt-Übersicht

 

Produktdatenblätter

      pdf USR-F | Probenfiltersystem mit Ultraschallreinigung

Technische Änderungen vorbehalten

zum Seitenanfang